Herzlich Willkommen

« April 2010 | | Februar 2010 »

Mittwoch 24 März 2010

Sitzung des Ortsgemeinderats

Die nächste Sitzung des Ortsgemeinderates Serrig findet am Donnerstag, 25.03.2010, 18:30 Uhr, im Gymnastikraum der Grundschule in Serrig statt.

Tagesordnung

A. Öffentliche Sitzung

1. Auftragsvergaben Kirchplatz

2. Informationen und Anfragen

B. Nichtöffentliche Sitzung

1. Bauangelegenheit

2. Informationen und Anfragen

Serrig, 19.03.2010

Ortsgemeinde Serrig

gez. Franz-Josef Neises, Ortsbürgermeister

Veröffentlicht von Frank Fladt um 16:43
Kategorien:

Mittwoch 10 März 2010

DSL in Serrig

Bedarfsermittlung

Im Zuge der weiteren Planung für die DSL-Versorgung in Serrig benötigen wir den Bedarf der Nutzer. Bitte melden Sie Ihren Bedarf schriftlich an Ortsgemeindeverwaltung Serrig, Saarsteinstraße 7, oder per Mail an: F.-J.Neises@t-online.de. Wir werden Sie über den Fortgang des Projektes informieren.

Franz-Josef Neises, Ortsbürgermeister

Veröffentlicht von Frank Fladt um 23:41
Kategorien: Bürgerinformationen

Bekanntmachung

Über die Genehmigung zur Veräußerung des nachstehenden Grundstückes ist nach dem Grundstückverkehrsgesetz (GrstVG) zu entscheiden:

Gemarkung Serrig

Gewann/Lage In der Langfurche

Wirtschaftsart Landwirtschaftsfläche/Grünland

Größe (ar) 71,13

Landwirte bzw. Forstwirte, die zur Aufstockung ihres Betriebes am Erwerb der oben aufgeführten Grundstücke interessiert sind, werden gebeten, dies der Kreisverwaltung Trier-Saarburg, Amt 17, Grundstücksverkehr, Willy-Brandt-Platz 1, 54290 Trier, Tel. 0651/715-414, Fax 0651/715-155, bis spätestens 17.03.2010 schriftlich mitzuteilen.

Trier, 04.03.2010

Kreisverwaltung Trier-Saarburg

- Untere Landwirtschaftsbehörde -

Veröffentlicht von Frank Fladt um 23:36
Kategorien: Bürgerinformationen

Aus dem Ortsgemeinderat

Der Ortsgemeinderat Serrig informierte sich in der letzten Sitzung am 24.02.2010 unter Vorsitz von Ortsbürgermeister Neises über die Möglichkeiten zur Verbesserung der Breitbandversorgung (DSL) in der Ortsgemeinde. Zu diesem die breite Öffentlichkeit interessierenden Thema waren zahlreiche Zuhörer anwesend. Anja Schramm von der Fa. Inexio, Saarlouis, informierte über das Infrastrukturunternehmen Inexio, die Unternehmensstruktur sowie die mittel- und langfristigen Unternehmensplanungen und -ziele und berichtete in diesem Zusammenhang u.a. über die erfolgreich abgeschlossene Breitbanderschließung in der Ortsgemeinde Schoden. Für die Breitbandversorgung in der Ortsgemeinde Serrig kann Inexio auf das firmeneigene Glasfaserkabel entlang der Saartrasse zugreifen. Die Verbindungsleitung wird dann über zwei sogenannte Multifunktionsgehäuse (MFG), die in der Ortslage an zentraler Stelle positioniert werden müssen, über die vorhandenen Kupferkabel an die Kabelverzweiger angeschlossen. Die Verlegung der erforderlichen Verbindungsleitungen erfolgt in einem speziellen Bohr-/Spülverfahren (Flow-Tech-Technik); dadurch werden insbesondere Straßenaufbrüche nicht erforderlich. Die von Inexio eingesetzte Technik ermöglicht eine Übertragungsrate von bis zu 50 Mbit/s. Ortsbürgermeister Neises bekräftigte nochmals den erklärten Willen der Ortsgemeinde, die Breitbandversorgung auf Grundlage eines zukunftsfähigen Konzeptes zu verbessern und kündigte an, dass der Ortsgemeinderat in dieser zentralen Frage kurzfristig eine Entscheidung treffen wird. Weitere Detailinformationen werden, wenn sich die Ortsgemeinde für eine Zusammenarbeit mit Inexio entscheidet, allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern frühzeitig im Rahmen einer weiteren Informationsveranstaltung erläutert und vorgestellt.

Den zur Beschlussfassung vorgelegten Entwurf des Forstwirtschaftsplanes 2010 erläuterte Revierförster Stefan Riss. Im zurückliegenden Forstwirtschaftsjahr 2009 konnte in Folge höherer Holzverkaufserlöse gegenüber der Haushaltsplanung (+ 16.097,- EUR) ein deutlich höherer Überschuss von 55.970,- EUR erwirtschaftet werden. Für das Forstwirtschaftsjahr 2010 kann nach dem vorliegenden Planentwurf ein voraussichtliches Abschlussergebnis von + 19.074,- EUR erwartet werden. Revierförster Riss gab in diesem Zusammenhang bekannt, dass noch ca. 300 Festmeter eingeschlagenes Eichenholz zu günstigen Konditionen an Interessenten abgegeben werden kann. Der Forstwirtschaftsplan 2010 mit Gesamteinnahmen von 161.251,- EUR und Gesamtausgaben von 142.177,- EUR wurde einstimmig vom Ortsgemeinderat beschlossen.

Der Auftrag zur Durchführung der Vermessungsarbeiten im Neubaugebiet "Erlenbungert II" wurde an das Vermessungsbüro Dipl.-Ing. Achim Herzog, Trier, vergeben.

Nach Prüfung der Jahresrechnung 2008 durch den Rechnungsprüfungsausschuss des Ortsgemeinderates wurde auf Empfehlung des Prüfungsausschussvorsitzenden dem Ortsbürgermeister, den Ortsbeigeordneten sowie dem Bürgermeister der Verbandsgemeinde und seinen Beigeordneten Entlastung nach § 114 GemO erteilt. Nach dem Ergebnis der geprüften Jahresrechnung 2008 konnte sowohl der Verwaltungs- als auch der Vermögenshaushalt planmäßig ausgeglichen werden. Ein Betrag von 53.163,59 EUR konnte als Überschuss der allgemeinen Rücklage zugeführt werden; die Ortsgemeinde verfügt nach dem Ergebnis der Jahresrechnung 2008 über eine allgemeine Rücklage von 229.497,25 EUR und eine Sonderrücklage "Forst" in Höhe von 53.163,59 EUR. Nach Abschluss der Jahresrechnung 2008 betrug der Schuldenstand der Ortsgemeinde Serrig 251.231,10 EUR; insgesamt ist ein positiver Gesamtabschluss mit einem Überschuss von 65.229,40 EUR im Verwaltungshaushalt zu verzeichnen. Die Beschlussfassung über die Eröffnungsbilanz der Ortsgemeinde Serrig zum Stichtag 01.01.2009 mit dem Bilanzanhang wurde im Hinblick auf ein noch stattfindendes Informations- und Erläuterungsgespräch bei der Verbandsgemeindeverwaltung zurückgestellt.

Im anschließenden nichtöffentlichen Teil der Sitzung befasste sich der Ortsgemeinderat u.a. mit verschiedenen Bauangelegenheiten.

Veröffentlicht von Frank Fladt um 23:32
Kategorien: Aus dem Gemeinderat